fructosearmer Smoothie aus Blaubeeren

6 Top Rezepte für fructosearme Smoothies

Bereits im letzten Beitrag habe ich einige fructosefreie Rezepte genannt. In diesem Beitrag geht es vor allem über fructosearme Smoothies! Wie kann man fructosearme Smoothies zubereiten? Welche Zutaten eignen sich? Welche Smoothie Rezepte gibt es ohne Fructose?

Zutaten für fructosearme Smoothies

Für einen fructosearmen Smoothie können Sie fructosefreies Gemüse und Obst verwenden. Besonders gut eignet sich:

Fructoseintoleranz Forum

Gemüse

  • Spinat
  • Gurke
  • Sellerie
  • Spinat
  • Kohl
  • Blattsalate wie Rucola, Kopfsalat, Feldsalat & Co
  • Mangold
  • Kräuter wie Minze, Koridander,…
  • evtl. Wildgrün wie Löwenzahn
  • Ingwer
  • Kohlrabi
  • Fenchel
  • kleine Mengen Paprika

Obst

  • Avocado
  • Zitrone
  • Limette
  • Papaya
  • Kokosnuss
  • Beerenobst wie Heidelbeeren, Himbeeren Johannisbeeren, Stachelbeeren, Erdbeeren, Brombeeren (in moderaten Mengen)
  • in kleinen Mengen: Marille (Aprikose), Banane, Mandarine, Kaktusfeige, Kiwi, Nektarine, Pfirsich, saurer Apfel

Weitere Zutaten

  • Nüsse
  • Leinsamen geschrotet
  • Chia Samen
  • Kakaopulver
  • Milch / Buttermilch / Joghurt
  • Kokosmilch / Mandelmilch
  • Vanille
  • Zimt
  • fructosefreis Süßungsmittel z.B. Steiva

Die Verträglichkeit ist wie immer von Person zu Person verschieden. Verwenden Sie die Obst- und Gemüsesorten, die Sie in der Testphase gut vertragen haben und übertreiben Sie nicht mit der Menge!

1: Fructosearmer Blaubeer Smoothie

fructosearmer Smoothie aus Blaubeeren
Fructosearmer Blaubeersmoothie!

Blaubeeren sind eines der fructosearmsten Obstsorten und eignen sich daher ideal für fructosearme Smoothies.  Gemeinsam mit etwas Kokosmilch schmeckt das ganze nicht nur gut sonder liefert eine Summe an gesunden mittelkettigen Fettsäuren, Vitamine, sekundäre Pflanzenstoffe (Antioxidantien) und ein paar Mineralstoffe! Die Kokosnuss wirkt außerdem effektiv gegen Candida. Das Smoothie Rezept ist übrigens auch bestens für eine ketogene oder eine Low-Carb-Diät geeignet!

Und so funktioniert’s!

Zutaten:

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten in einem Mixer pürieren und servieren. Vom reinen Steviapulver nur eine sehr kleine Messerspitze verwenden!

2: Dunkler Schokosmoothie

fructosearmer smoothie mit schokolade
Schokolade Smoothie fructosearm

Auf der Suche nach Rezepte für fructosearme Smoothies hab ich auch an einen dunklen Schokosmoothie gedacht. Dunkle Schokolade? Ja, denn Kakao ist reich an gesunden Flavonoiden (Antioxidantien) und liefert Mineralstoffe wie Zink, Kalium, Eisen, Kupfer, Mangan und Magnesium sowie wertvolle Aminosäuren!

Zutaten:

  • 200ml Mandelmilch (alternativ Kuhmilch)
  • 90g Avocado
  • 25g Kakaopulver* (natur, ohne Zucker)
  • 15g verträgliches Nussmus wie Kokosmus, Mandelmus, Erdnussmus (ungesüßt)
  • 15g Chia Samen
  • Kakaonibs* als Topping
  • etwas Wasser
  • Zimt (optional)
  • geschrotete Leinsamen (optional)
  • frische Minze (optional)

Zubereitung:

  1. Chia Samen 15-20 Minuten in etwas kaltem Wasser einweichen.
  2. Gemeinsam mit den restlichen Zutaten mixen und anschließend mit ein paar Kakaonibs servieren. Wer will kann auch noch eine Prise Zimt und etwas Minze hinzufügen.
  3. Genießen!

3: Himbeer-Eiweiß-Smoothie

Himbeersmoothie

Wer nach fructosearme Smoothie Rezepte direkt nach dem Sport sucht, sollte mal den Himbeer-Eiweiß-Smoothie probieren! Niedrig an Kohlehydrate wie Fructose aber reich an Eiweiß ist der Smoothie auch ideal zum Abnehemen!

Zutaten:

  • 150 ml Milch
  • 50-100g Himbeeren oder andere Beeren (je nach Verträglichkeit)
  • 1 Scoop Eiweißpulver z.B. Whey Protein (oder etwa 20g)
  • Steviapulver*

Zubereitung:

  1. Beeren nach Verträglichkeit auswählen und gemeinsam mit Milch, Eiweißpulver und einer kleinen Messerspitze Stevia pürieren und servieren!

4: Einfacher Zimt Smoothie auf die fructosearme Art!

Wer auf der Suche nach Rezepte für fructosearme Smoothies ist, sollte einmal einen Zimt-Smoothie probieren! Das Rezept ist ganz einfach und nahezu fructosefrei!

Zutaten:

  • Proteinpulver z.B. Whey (auf Zutaten achten)
  • 2 gehäufte Teelöffel Leinsamen geschrotet
  • 250 ml Mandelmilch
  • Steviapulver* oder anderes fructosefreies Süßungsmittel
  • Zimt
  • Vannillepulver

Zubereitung:

  1. Milch, Proteinpulver, Leinsamen und eine Prise von Zimt und Vanillepulver im Mixer geben. Eine kleine Messerspitze Steviapulver hinzufügen und eventuell mit ein paar Eiswürfel auffüllen (wenn das der Mixer aushält) und mixen!

5: Avocado-Koksmilch Kurkuma Smoothie

Ein weiterer fructosearmer Smoothie ist der Avocado-Kokos-Kurkuma-Smoothie! Und so funktioniert’s!

Zutaten:

  • 90g Avocado
  • 150 ml Kokosmilch
  • 50 ml Wasser
  • frisch geriebener Ingwer oder Ingwerpulver
  • frischer Kurkuma oder Kurkumapulver
  • etwas Limettensaft (optional)
  • nach Verträglichkeit fructosearmes Obst wie Erdbeeren, Heidelbeeren (optional)

Zubereitung:

Alle Zutaten mixen und genießen.

Wieso Limetten?
weder Limetten noch Zitronen sind reich an Fructose. Dennoch wer genau auf den Fructosegehalt achten muss, sollte Limetten bevorzugen. Sie enthalten rund 4 mal weniger Fructose als Zitronen.

6: Fructosearme grüne Smoothies

grüner Smoothie fructosearm
grüner Smoothie fructosearm

Wie wär’s mit einem grünen Smoothie mit Avocado und Spinat? Grüne Smoothies sind zwar nicht jedermann Geschmack – speziell dann, wenn das Obst fehlt! Dennoch: Ausprobieren lohnt sich!

Zutaten:

  • 100 ml Kokosmilch
  • 50 ml Wasser
  • 80g Avocado
  • 20g Spinat
  • Vanillepulver
  • Steviapulver*
  • optional: Proteinpulver

Zubereitung:

Alle Zutaten in einem Mixer geben und schön pürieren!

Vielleicht interessiert Sie auch noch der Beitrag „Was meiden bei Fructoseintoleranz?“ oder  „Bücher bei Fructoseintoleranz“ bzw. der Beitrag zur Fructoseintoleranz Ernährung!

Ansonsten: Haben Sie weitere Ideen für fructosearme Smoothies? Lassen Sie gerne dazu ein Kommentar da!


Bleiben Sie informiert!

Informiert bleiben über neue Beiträge? Wenn du möchtest kannst du hier den Blog abbonieren um Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

PS: Wir senden keinen Spam und du kannst dich jederzeit wieder abmelden! Datenschutzinformation

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.