kartoffelgratin

Wie macht man ein Kartoffelgratin?-fructosearme Rezepte

Kartoffeln werden von vielen Menschen mit intestinaler Fructoseintoleranz gut vertragen. Dennoch f├╝hren, vor allem gr├Â├čere Mengen, Kartoffeln bei manchen Betroffenen der Fructosemalabsorption zu Beschwerden. Da dieses fructosearme Rezept f├╝r ein Kartoffelgratin sehr viel Fett enth├Ąlt, wird die Kartoffel erst verlangsamt vom K├Ârper aufgenommen, wodurch der Fruchtzucker der Kartoffel mehr Zeit hat, vom K├Ârper┬áresorbiert zu werden.

Des Weiteren kann man die Kartoffeln vor dem Zubereiten des Gratins auch w├Ąssern (Tipps hierzu siehe unten). Hierbei wird eine Menge Fructose ausgeschwemmt. Zudem gehen aber leider auch Vitamine und Mineralstoffe der Kartoffel verloren.

├ťbrigens hier finden Sie noch einige weitere fructosearme Rezepte.

Das fructosearme Rezept f├╝r Kartoffelgratin

Zutaten:

  • 1 Kilogramm Kartoffel
  • 300 Milliliter Milch
  • 100 Milliliter Sahne
  • 50 Gramm geriebenen Hartk├Ąse
  • Gew├╝rze nach Belieben: Muskat, Rosmarin, …

Zubereitung:

kartoffelgratin
Fructosearme Rezepte wie ein Kartoffelgratin

Ofen auf 200 Grad Celsius vorheizen. Die Kartoffeln sch├Ąlen und in feine Scheiben schneiden. Milch und Sahne in einem Topf geben, gemeinsam mit den Kartoffeln aufkochen lassen und anschlie├čend 10 Minuten k├Âcheln lassen. Zwischendurch Umr├╝hren nicht vergessen!

Diese Masse nach Belieben w├╝rzen und in eine feuerfeste Form f├╝llen. Mit K├Ąse bestreuen und im vorgeheizten Rohr etwa 20 Minuten backen, bis sich eine sch├Âne br├Ąunliche Kruste gebildet hat.

Variationen des fructosearmen Kartoffelgratins

F├╝r dieses fructosearme Rezept gibt es verschiedene Variationen. Die Kartoffeln lassen sich zum Beispiel (wenn vertr├Ąglich) auch gut durch S├╝├čkartoffeln ersetzen. Des Weiteren kann man f├╝r ein kalorienarmes Gratin statt Kartoffeln auch gut Champignons verwenden.

F├╝r eine histaminfreie Variante dieses Rezeptes empfiehlt es sich den Hartk├Ąse zum Beispiel durch Mozzarella oder einen anderen nur wenig gereiften K├Ąse zu ersetzen.

Falls Sie noch weitere Zutaten verwenden wollen, finden Sie hier eine Liste mit fructosearmen und fructosefreie Lebensmittel.

Wie w├Ąssert man Kartoffeln?

Kartoffeln am Vortag sch├Ąlen und schneiden. Anschlie├čend im Wasser einweichen und am n├Ąchsten Tag weichkochen. Durch das w├Ąssern kann jedoch ein Teil des Kartoffelgeschmacks und Mikron├Ąhrstoffe (wie Vitamine, Mineralien, Spurenelemente) verloren gehen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*