Intestinale Fructoseintoleranz / Fructosemalabsorption

Die Fructosemalabsorption (auch: intestinale Fructoseintoleranz) ist eine Unverträglichkeit auf Fruchtzucker, sogenannter Fructose, welche trotz großer Häufigkeit in unserer Bevölkerung oft erst spät bemerkt wird. Auf fructosefrei.at finden Sie vor allem zur häufigen Form der Fructoseintoleranz viele wertvolle Informationen.

Der Begriff Fructoseintoleranz wird oft für die intestinale Fructoseintoleranz (häufige Form, auch Fructosemalabsorption) angewendet, obwohl er eigentlich eher die sehr seltene, angeborene Form beschreibt. Die Fructosemalabsorpiton bzw. intestinale Form der Fructoseintoleranz kommt bei circa 10-20% der Bevölkerung vor, die angeborene und normalerweise vererbte Form der Fructoseintoleranz (hereditäre Form) tritt hingegen sehr selten auf. Diese Daten sind aber eher ungenau, da es zur Häufigkeit in der Bevölkerung sehr viele verschiedene unterschiedliche Schätzungen gibt.

Symptome der intestinalen Fructoseintoleranz

Oft wird die Fructosemalabsorption nicht gleich erkannt und Betroffene leiden Jahre unter den typischen Symptomen der intestinalen Fructoseintoleranz wie Magen-Darm-Beschwerden, Atemprobleme, Depression, Reizbarkeit, Konzentrationsprobleme, Hautprobleme und Antriebslosigkeit. Zu den Folgeerscheinungen einer Fructosemalabsorption zählen außerdem beispielsweise auch Tryptophanmangel, Vitaminmangel, Unterzuckerung und Leaky Gut. Nähere Informationen: intestinale Fructoseintoleranz Symptome

Fructoseintoleranz Diagnose-Wasserstoffatemtest

Die Diagnose einer Fructoseintoleranz erfolgt im Allgemeinen bei einem Arzt mithilfe eines H2-Atemtests. Bei der Aufnahme von Fructose steigt der Wasserstoffgehalt, welcher mit einem Wasserstoffatemtestgerät anschließend gemessen wird. Genaueres zur Funktionsweise eines solchen Tests und was es zuvor zu beachten gibt, erfahren Sie in diesem Beitrag: intestinale Fructoseintoleranz Diagnose

Fructosearme Ernährung mit fructosearmen und fructosefreien Lebensmittel 

Um eine fructosearme Ernährung einhalten zu können und sich somit vor den Fructoseintoleranz Symptome zu schützen, sollten Sie die wichtigsten verträglichen Lebensmittel kennen. Um eine solche Ernährungsweise einhalten zu können, finden Sie hier wesentliche Informationen: fructosearme Ernährung

Fructoseintoleranz Bücher und Buchempfehlungen

Viele Fructoseintoleranz-Betroffene suchen nach den besten Fructoseintoleranz Büchern. Ein Buch empfehle ich Ihnen besonders, da ich es als ziemlich hilfreich empfinde und ich mir (fast) sicher bin, dass Sie etwas neues zur Fructoseintoleranz aus diesem Buch lernen werden.

Meine Fructoseintoleranz-Buchempfehlung Nummer 1. für Sie ist: Fructoseintoleranz-krank durch Obst, Gemüse und Süßigkeiten*. Von den mir bekannten Fructoseintoleranz-Büchern finde ich dieses am hilfreichsten. Es enthält nämlich nicht nur einige sinnvolle Rezepte, sondern auch sehr viele nützliche Informationen zur Fructoseintoleranz und hilfreiche Tipps.1

Weitere: Fructoseintoleranz Buchempfehlungen

Weitere Beiträge und eine verbesserte Startseite folgen in Kürze!

Vielen Dank für Ihren Besuch!

fructoseintoleranz

Quelle:

  1. Fructoseintoleranz-krank durch Obst, Gemüse und Süßigkeiten, erste Ausgabe, 2010, Sigi Nesterenko, Inhaltsverzeichniss